Linux Tag in Kaiserslautern '99

For this event I have submitted two talks, both of them were accepted.

Debian GNU

Seit über fünf Jahren arbeiten weltweit verteilt Entwickler an Debian mit und erstellen Debian GNU (Linux und Hurd). Debian ist jedoch nicht nur eine weitere Distribution am Linux-Firmament. Als Ian Murdock 1993 zusammen mit der Free Software Foundation Debian ins Leben gerufen hat, standen - wie heute auch - zwei grundsätzliche Dinge im Vordergrund: Freie Software und Technische Ausgereiftheit.

In der Tat legen die Mitarbeiter von Debian GNU sehr großen Wert auf Freie Software. Sie haben ihre eigenen Richtlinien aufgestellt und nur Softwarepakete, die diesen entsprechen, können in die Distribution aufgenommen werden. Dadurch wird garantiert, daß alle Bestandteile zu jeder Zeit weiterentwickelt werden können.

Daneben überzeugt Debian GNU in vielen Bereichen durch technische Ausgereiftheit. Als erste Linux-Distribution wurde ein wohl durchdachtes System zur Verwaltung von Paketen entwickelt, welches in umfassender Weise Abhängigkeiten zwischen einzelnen Paketen berücksichtigt. Heutzutage finden in Debian-Paketen viele Techniken Anwendung, die ein rundes und ausgewogenes System schaffen.

Die Konzeption hat sich ausgezahlt. In den letzten Jahren sind immer mehr Leute zu Debian gekommen, allein die Zahl der Entwickler hat die 500er Marke längst überschritten. Selbst in Deutschland werden Debian-CDs inzwischen von zwei großen Distributoren vertrieben.

Dieser Vortrag richtet sich an all diejenigen, die mehr über Debian GNU erfahren möchten oder noch unentschlossen sind, ob und welche Distribution sie einsetzen werden.

Paper, Slides


Deutsche Manpages und I18n

Seit einigen Jahren besteht das Projekt manpages-de. Ziel ist es, deutsche Texte für das MAN-System bereitzustellen und auf dem Laufenden zu halten. Entstanden ist es vor ca. zwei Jahren aus drei unabhängigen Projekten und enthält inzwischen Übersetzungen von gut 2/3 der englischsprachigen Manpages.

Die Anpassung von Programmen und Dokumentation an nationale Sprachen ist für die Akzeptanz und Verbreitung von Linux und Freier Software wichtig. Dadurch können Programme leichter von Leuten benutzt werden, die englischsprachige Programme scheuen oder englische Dokumentation nicht oder nur schwer verstehen.

Die Übersetzung von Manpages ist nur ein Schritt in die Richtung, einzelne Programme im Speziellen - und damit Linux und freie Software allgemein - der breiten Masse zugänglich zu machen. Der zweite Schritt besteht in der Übersetzung der normalen Programmtexte, damit Beschreibungen, Menüs etc. auch in der Landessprache gelesen werden können.

Dieser Vortrag richtet sich an Anwender und interessierte Benutzer, die vielleicht in Zukunft selbst aktiv werden möchten. Nach einem Überblick über das Projekt manpages-de, wird erläutert, wie auf die Landessprache umgeschaltet wird. Wenn es die verbleibende Zeit erlaubt, wird abschließend kurz die Entwicklerseite, insbesondere bezüglich gettext, beleuchtet.

Paper, Slides


© Joey, 30 Jun '99